Bird Box: Schließe Deine Augen

Ein urplötzliches Phänomen dezimiert große Teile der Weltbevölkerung, indem es die Menschen in den Selbstmord treibt. Nur wer sich die … Weiterlesen …

Ein urplötzliches Phänomen dezimiert große Teile der Weltbevölkerung, indem es die Menschen in den Selbstmord treibt. Nur wer sich die Augen verbindet und das mysteriösen Grauen nicht ansieht kann überleben. Die schwangere Malorie (S. Bullock) findet vorübergehend Unterschlupf in einem abgedunkelten Haus und einigen ihr unbekannten Bewohnern.

„Bird Box“ ist ein recht klassischer „Das Ende der Welt ist gekommen“-Horrorfilm.  Die Story entfaltet sich auf zwei Zeitebenen, einerseits die Tage im Haus unmittelbar nach Ausbruch der „Seuche“, anderseits einige Jahre später. Da ist Malorie mit zwei Kindern (alle drei mit verbundenen Augen) mit einem kleinen Boot unterwegs auf einem Fluss durch die Wälder, der letzten Hoffnung auf Rettung folgend…

„Bird Box“ ist unterhaltsam und spannend, das Szenario nicht unbedingt neu, aber stimmig entwickelt (und fällt nicht so übel in sich zusammen wie der recht vergleichbare „The Happening“ von 2008). Die zweigeteilte Erzählung funktioniert ebenfalls recht gut, und lenkt von einigen Ungereimheiten ab. Mehr als kurzweilige Horrorunterhaltung sollte man allerdings nicht erwarten; der ‚Hype‘ um den Film ist nicht gerechtfertigt.

Weiterlesen …

Hustlers (2019)

Eine Gruppe befreundeter Stripperinnen verdient mit der Kundschaft von der Wall Street ordentlich Geld. Nach der Finanzkrise bricht das Geschäft ein – und die vier Frauen finden einen neuen, allerdings illegalen Weg, um sich hohe Einkünfte zu sichern.